Risottoìöffel

UT103

€15,00

Design: Kuno Prey , Alberto Gozzi



Spezifikationen


Risottoservierlöffel aus Kirschbaumholz.

  • Code: UT103
  • Länge (cm): 34.00
  • Breite (cm): 6.00

Lieferung und Rücksendung

Bei Bestellungen über 50 SFr erhalten Sie Kostenlosen Versand
Kostenlose Rücksendung innerhalb von 60 Tage
Lieferzeit: 3 bis 6 Tage

Wenn Sie weitere Unterstützung brauchen müssen, daran erinnern, dass Sie sich jederzeit an unseren Kundenservice unter: help@alessi.com.

Kuno Prey

Nach dem Kunst- und Designstudium beginnt er die Zusammenarbeit mit der Industrie. Durch seine angeborene Neugier vertieft er sich in die Forschung der Materialien und der neuen Technologien. Daraus entwickelt er eine Arbeitsweise, die alle seine Projekte charakterisiert. Er ist selbständiger Produkt Designer bei verschiedenen Unternehmen, für die er viele Produkte entworfen hat. Mehrere davon wurden mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. 1993 hat Kuno Prey sein Büro nach Weimar verlegt, wo er als Professor für Produktdesign an der Bauhaus-Universität Weimar berufen wurde. 2002 kehrte er nach Italien zurück, um die Fakultät für Design und Kunst in Bozen zu gründen. Seit 2010 widmet er sich hauptberuflich der Lehre und Forschung im Bereich Produktdesign.

Den Designer treffen

Alberto Gozzi

Alberto Gozzi wurde 1939 in Ghemme ( Novara, Italien) geboren. Er machte in Frankreich, Deutschland, England und in der Schweiz Karriere, wobei er in allen Bereichen des Hotelgewerbes eine große Erfahrung gewinnen konnte. Der leidenschaftliche Anhänger der Kunst der Gastfreundlichkeit hat an der Durchführung von vielen Alessi-Projekten für die Küche und den Tafelbereich gearbeitet. Nicht zuletzt war er auch der Koordinator der Untersuchungsarbeit, die zur Realisierung der „ La Cintura di Orione“ geführt hat. Zusammen mit Alberto Alessi ist er außerdem Autor des gleichnamigen Buches „La Cintura di Orione”- Longanesi & C. - Die Geschichte, die Technik und der Gebrauch von Metallbehältern für die Grosse Küche. Des weiteren hat er die 49 Rezepte für „La Cubica” von Aldo Rossi realisiert. Seine Zeit teilt er zwischen der Forschungsarbeit, der Lehrtätigkeit am „Istituto Professionale “ E. Maggia” und am Studienzentrum für das Tourismus-Hotel-Gewerbe „Hospes” in Stresa und seiner Tätigkeit als Konsulent im Bereich der Gaststättengewerbes ( Costa Crocere, Autogrill, u.a.) auf. Weitere Tätigkeiten: Dozent an Perfektionskursen für Lehrer an Hotelschulen, die vom Bildungsministerium organisiert wurden; „Tutor” des John White Corse Training Center I.B.A., Ehrenmitglied des A.I.B.E.S., Gründungsmitglied und Präsident der ASS.I.D.A.R.. Außer der Kochkunst, die er ausgezeichnet beherrscht, liebt er klassische Musik, Joggen und Fahrradfahren. Seit 1993 ist er im Quirinalspalast in Rom tätig: er wurde als Oberaufseher der Tätigkeiten in den Bereichen Restaurant und Küche vom Präsidenten der Republik Oscar Luigi Scalfaro gerufen und vom Präsidenten Carlo Azeglio Ciampi bestätigt.

Den Designer treffen